PRODUKTE  HUASHEN  MIT  BIOPHOTONEN  IN  DEUTSCHLAND  UND  EUROPA

                                                                   ZUM  WOHLFÜHLEN  UND  SCHUTZ  DER  GESUNDHEIT

BIOPHOTONEN

Gestörte oder kranke Zellen können ihre Photonenemission erheblich steigern. Im Extremfall verstrahlen diese Zellen ihre ganze zur Verfügung stehende Energie und sterben dann einen energetischen Tod.

Allerdings sind sie biophysikalisch noch vorhanden. Es fehlt ihnen nur die nötige Energie, ähnlich einer Uhr, deren Akku leer ist. Lädt man diesen Akku wieder auf, läuft die Uhr problemlos weiter. Führt man also jenen Zellen die nötige Energie von außen zu, so reaktiviert man sie und sie können ihre Tätigkeit wieder aufnehmen.

Die Ansicht der Vertreter der Theorie, dass diesem Phänomen eine physiologische Bedeutung zukommt, ist in der Biologie bisher auf wenig Resonanz gestoßen, im Gegensatz zur Esoterik und Teilen der Alternativmedizin.

Physikalisch kann die Strahlung mittels hochempfindlicher Photonendetektoren  nachgewiesen werden. Da diese Messung jeweils nur die abgestrahlten Photonen  erfassen kann, ist der Rückschluss auf die in den Zellen herrschenden Strahlungsverhältnisse nicht direkt möglich. Kritiker dieser Theorie weisen darauf hin, dass insbesondere die postulierte Kohärenz  der Photonen nicht nachweisbar sei. Zusammen mit einer Gruppe von Wissenschaftlern, unter anderem aus ausländischen staatlichen Universitäten und Forschungsinstituten, erforschen heute Professor Fritz-Albert Popp und Kollegen im Internationalen Institut für Biophysik (IIB) bei Neuss  nicht nur die Eigenschaften der Strahlung, sondern gehen unter Einschluss der äußeren Anregung mit Lasern und anderen Lichtquellen der so genannten „verzögerten Lumineszenz“, („delayed luminescence“) und damit verbundenen verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten nach.

Unter diesen Wissenschaftlern befindet sich Lew Beloussow, ein Enkel Alexander Gurwitschs, der an der Moskauer Staatsuniversität einen Lehrstuhl für Embryologie  hat.

Allgemein bildet die Untersuchung schwacher, von Lebewesen oder biologischem Material ausgesandter elektromagnetischer Strahlung einen Teilbereich der Biophotonik . Dieser Begriff beschreibt im heutigen Sprachgebrauch ganz allgemein die Verbindung von Biologie  und Photonik, also unter anderem alle Arten von medizinischen Untersuchungs- und Heilungsmethoden und Bildgebungsverfahren auf optischer Basis.


 
© HuaShen EU International  2011-2017     Vertriebsniederlassung der Korporation HuaShen in der Europäischen Union    Impressum   |   AGB